Kontakt

Familienpraxis Oggersheim
Adolf Diesterweg Str. 59
67071 Ludwigshafen

Tel.: +49 (0)621 685 60 0-0
Fax: +49 (0)621 685 60 0-23

E-Mail:
oggersheim@die-familienpraxen.de

Sprechzeiten
Mo: 08:00-12:00   13:30-18:00
Di: 08:00-12:00   13:30-18:00
Mi: 08:00-16:00   
Do: 08:00-12:00   13:30-18:00
Fr: 08:00-16:00
Sa: 08:00-10:00


Außerhalb der Sprechzeiten, sowie unseres telefonischen Notdienst wenden Sie sich bitte an die:

Bereitschaftsdienst Zentrale
Steiermarkstr. 12a
67067 Ludwigshafen
Tel.: 0621 / 592 99 99

Download
Impfeinverständniserklärung für Eltern

Vitamine und Zink schützen vor Alzheimer

Zahlreiche Studien belegen, dass bestimmte Vitamine und Mineralstoffe sowie ein gesunder Lebensstil das Risiko, an Alzheimer zu erkranken, senken können, berichtet die Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik e.V. in Bad Aachen.

Zahlreiche Studien belegen, dass bestimmte Vitamine und Mineralstoffe sowie ein gesunder Lebensstil das Risiko, an Alzheimer zu erkranken, senken können, berichtet die Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik e.V. in Bad Aachen. Als besonders günstig haben sich die Vitamine E, C und Folsäure sowie das lebenswichtige Spurenelement Zink bei der Vorbeugung von Alzheimer erwiesen.

Hinter der Alzheimer´schen Erkrankung verbirgt sich eine chronische Erkrankung des Gehirns, die durch den Verlust von Gehirngewebe sowie durch Schrumpfung des Gehirnvolumens gekennzeichnet ist. Die krankhaften Veränderungen im Gehirn entstehen durch Ablagerungen von fehlerhaft gebildeten Eiweißstrukturen, den so genannten Amyloiden. Bei Betroffenen zeigen sich Symptome wie Vergesslichkeit, Störungen des Denkvermögens und der Sprache sowie Verlust der Orientierung und Depressionen. Forscher der John Hopkins University Baltimore, USA, haben herausgefunden, dass die regelmäßige Einnahme von Vitamin E und C das Risiko einer Alzheimererkrankung verringern kann (1). Sie untersuchten Daten von 4.740 Personen im Alter von 65 Jahren oder älter.

Nach Auswertung der Ergebnisse zeigte sich, dass die Probanden, die gleichzeitig die Vitamine E und C in Form von Nahrungsergänzungen einnahmen, zu 78 % weniger gefährdet waren, Anzeichen von Alzheimer zu zeigen. Die Wissenschaftler vermuten eine synergistische antioxidative Wirkung beider Vitamine bei der Vorbeugung von Alzheimer-Symptomen. Studienergebnissen von Wissenschaftlern des Kings College London zufolge spielt auch das Vitamin Folsäure eine bedeutende Rolle bei der Vorbeugung von Alzheimer-Symptomen (2). Dieses Vitamin kann überschüssiges Homocystein abbauen. Die Aminosäure Homocystein gilt nicht nur als Risikofaktor für Arteriosklerose, sondern auch für Alzheimer. Eine weitere bedeutende Rolle bei der Prävention spielt das lebenswichtige Spurenelement Zink. Auf dem internationalen Zinkkongress 2003 auf Grand Cayman (3) wurden erstmalig Untersuchungsergebnisse aus Japan, Portugal, England und USA präsentiert, die übereinstimmend zeigten, dass Zink die Bildung von Amyloiden hemmt und die Nervenzellen schützt. Finnische Wissenschaftler konnten einen Zusammenhang zwischen Cholesterinspiegel, Blutdruck und Alzheimer feststellen (4). Die Studienergebnisse von 1.500 Probanden zeigten, dass Personen mittleren Alters mit einem erhöhten Cholesterinspiegel eher an Alzheimer erkranken als Personen mit einem normalen Cholesterinspiegel. Liegt zusätzlich ein erhöhter Blutdruck vor, steigt das Alzheimerrisiko zusätzlich. Alle Ergebnisse machen deutlich, dass eine gesunde Lebensweise und die Zufuhr geeigneter Vitalstoffe dazu beitragen können, das Alzheimerrisiko abzusenken und damit einem geistigen Verfall vorbeugen können, so die Gesellschaft abschließend.

Quellen:
(1) Zandi PP et al.: Reduced risk of Alzheimer disease in users of antioxidant vitamin supplements: the Cache County Study. Arch Neurol. 2004 Jan; 61(1):82-8
(2) Reynolds EH: Folic acid, ageing, depression and dementia. British Medical Journal 2002; 324: 1512-1515
(3) Zinc Signals, 4th Ann. Int. Conference, Grand Cayman, 2003
(4) Kivipelto M: Midlife vascular risk factors and Alzheimer's disease in later life: longitudinal, population based study. BMJ. 2001 Jun 16; 322 (7300):1447-51

Internetquelle: www.ernaehrungsmed.de

15.06.2018
Vitalstoffe und probiotische Bakterien verbessern Abwehr
Wissenschaftler überprüften in einer Studie, ob die Einnahme einer Nahrungsergänzung mit Vitaminen, Mineralien und probiotischen Bakterien den Verlauf von grippalen Infekten beeinflussen kann.
16.03.2018
Gamma-Linolensäure verbessert Neurodermitis
Eine Überprüfung vorhandener Studien ergab, dass bei einer Linolsäurezufuhr die Konzentrationen im Blut, in der Milch und im Fettgewebe der Patienten stiegen. Dennoch waren die Konzentrationen der Linolsäurestoffwechselprodukte verringert.
27.12.2017
Sojaisoflavone vermindern Knochenverlust
Studien mit einer täglichen Zufuhr von 40-99 mg Sojaisoflavonen zeigen bei Frauen nach der Menopause unterschiedliche Effekte auf den Knochenabbau.
20.11.2017
Hyperaktivität bei Kindern
Hyperaktivität bei Kindern wird häufig auf das Konto einer so genannten ADHS-Erkrankung - der Aufmerksamkeits-Defizit-/ Hyperaktivitäts-Störung - verbucht.
20.11.2017
Leucin vermindert altersbedingten Muskelabbau
In menschlichen Zellen kontrollieren biochemische Systeme den Abbau von Eiweißen. Seit einigen Jahren weiß man, dass Fehler bei diesen Reaktionen zur Entstehung von Krankheiten wie Parkinson oder Alzheimer führen können.
21.09.2017
Lutein verbessert die allgemeine Sehkraft
Wissenschaftler überprüften in einer Studie, ob Antioxidantien Haut und Augen schützen kann.
11.08.2017
Gamma-Linolensäure könnte neue Krebstherapie sein
Gamma-Linolensäure könnte eine neue Krebstherapie sein, da sie Antitumoreigenschaften aufweist. Eine wesentliche Wirksamkeit scheint dabei eine Veränderung von Hormon-Rezeptoren zu sein. Diese Rezeptoren sind Aufnahmeeinrichtungen des Körpers, die auf Hormone wie Östrogen reagieren.
21.07.2017
Probiotische Bakterien können das Wachstum von Helicobacter pylori hemmen
Chronische Infektionen mit Helicobacter pylori gelten als Risikofaktor für die Entstehung von Magen- oder Darmgeschwüren.
21.05.2017
Coenzym Q10 zur Vorbeugung von Migräne
Wissenschaftler verglichen die Wirksamkeit von Coenzym Q10 und die eines Scheinmedikaments bei Patienten mit Migräne.
20.01.2017
Basische Mineralien bei rheumatoider Arthritis
Wissenschaftler untersuchten in einer Studie, ob sich eine zusätzliche tägliche Einnahme basischer Mineralien positiv auf den Verlauf der rheumatoiden Arthritis auswirkt.
20.01.2017
Vitamin K hemmt Knochenverlust
Obgleich einige Beobachtungsstudien auf einen Zusammenhang zwischen Vitamin K und der Knochendichte bei Frauen in der Postmenopause hinweisen, wurden bisher keine Studien mit hoher Beweiskraft zum Effekt einer Vitamin-K-Ergänzung auf den Knochenverlust durchgeführt.
20.11.2016
Folsäure kann helfen, Arteriosklerose vorzubeugen
Obwohl Folsäure in vielen Lebensmitteln enthalten ist, kommt ein Mangel häufiger vor als vermutet. Dies liegt unter anderem an der Empfindlichkeit der Folsäure gegenüber verschiedenen Zubereitungsarten der Lebensmittel.
22.10.2016
Carotinoide unterstützen die Krebsvorsorge
Freie Radikale verursachen Zellschäden und fördern chronische Krankheiten, einschließlich Krebs- und Herzerkrankungen. Antioxidantien, die freie Radikale abfangen und vor oxidativen Schäden schützen, sind daher wichtige Vitalstoffe zur Vorbeugung von Krankheiten.
26.09.2016
Coenzym Q10 - für das Herz im Alter
Die Anzahl älterer Patienten, die Herzbehandlungen benötigen, steigt stetig. Jedoch sind die Wirkungen der Behandlungen bei älteren Personen im Vergleich zu jüngeren Patienten weniger gut. Ein beitragender Faktor könnte die altersbedingte Abnahme der Energieproduktion im Herzmuskel sein.
21.02.2016
Vitamine und Zink schützen vor Alzheimer
Zahlreiche Studien belegen, dass bestimmte Vitamine und Mineralstoffe sowie ein gesunder Lebensstil das Risiko, an Alzheimer zu erkranken, senken können, berichtet die Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik e.V. in Bad Aachen.
04.02.2016
Sekundäre Pflanzenstoffe für eine gesunde Ernährung
Der hohe Stellenwert einer ausgewogenen Ernährung für ein gesundes, langes Leben ist allgemein bekannt. Dass dabei Tausende von so genannten sekundären Pflanzenstoffen von ganz besonderer Bedeutung sind, ist durch die Wissenschaft erwiesen, den meisten Menschen jedoch nicht bewusst.
27.09.2015
Vitalstoffe – wofür eigentlich?
Vitalstoffe sind Bausteine, die unser Körper für seine vielfältigen Zell- und Organfunktionen benötigt.
21.08.2015
Coenzym Q10 – was ist das eigentlich?
Immer häufiger liest man auf den Verpackungen von Lebensmitteln und Kosmetika oder in Zeitschriften von einem Vitalstoff namens Coenzym Q10.
23.07.2015
Vitalstoffe für Raucher
Raucher verkürzen mit jeder Zigarette ihr Leben um ein paar Minuten. Dennoch können die meisten von ihnen nicht vom Glimmstängel lassen. Hoffnung schöpfen die Nikotinfreunde nun aus einer Studie.